Die LTE-Versorgung in den Städten

Großstädte LTE
Die LTE-Versorgung in den Großstädten (Juni 2013, Quelle 4G.de)

Zahlreiche deutsche Städte verfügen mittlerweile über eine gute LTE-Versorgung. Die Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone und o2 bauen dabei bevorzugt die lukrativen Großstädte aus. In Städten wie Düsseldorf, Dresden und München gibt es heute schon eine LTE-Abdeckung von über 90 Prozent. Hier kann man selbst in den äußeren Stadtteilen mit 4G surfen. Andere Großstädte dagegen hinken bei der LTE-Versorgung noch etwas hinter. So verfügt die Bundeshauptstadt Berlin aktuell nur über eine 4G-Abdeckung von 75 Prozent, was im Vergleich zu anderen großen Städten gering ist.

Dabei muss man hier jedoch auch sehen, dass die 4G-Verfügigbarkeit in Berlin in den letzten Monaten sehr stark zugenommen hat. Noch im August 2012 lag die LTE-Versorgung in der Hauptstadt bei nur 38 Prozent, was eher einem Kleinstadtniveau entsprach. Da jedoch die Netzbetreiber weiter in den LTE-Ausbau in Berlin investieren, wird die Bundeshauptstadt in einigen Monaten das Niveau der anderen Großstädte erreichen.

LTE-Versorgung in den Städten und auf dem Land prüfen

Aktuell ist jedoch kaum noch eine Stadt flächendeckend mit LTE abgedeckt. Wenn Sie sich für 4G interessieren, sollte Sie die Versorgung mit LTE in Ihrer Stadt prüfen. Nutzen Sie hierzu unseren unabhängigen 4G-Check. Wir überprüfen, ob LTE an Ihrer Wunschadresse vorhanden ist. Mit der kostenlosen LTE-Verfügbarkeitsabfrage können Sie die 4G-Abdeckung deutschlandweit abfragen. Ganz egal, ob Sie LTE in der Stadt oder auf dem Land nutzen möchten. Geben Sie unten einfach Ihre vollständigen Daten ein.

LTE-Versorgung kostenlos testen

PLZ        Ort
Straße & Hausnummer
 

Machen Sie auf jeden Fall unsere Verfügbarkeitsabfrage, bevor Sie sich endgültig für einen Vertrag bei einem Anbieter entscheiden. Mit dem wachsenden LTE-Ausbau in Deutschland wird ein unabhängiger LTE-Check immer wichtiger, der auch verschiedene LTE-Tarife der Netzbetreiber auflistet. Gerade in den Städten gibt es heute schon eine Doppel- oder gar Dreifachversorgung mit 4G. Hier kann man sich dann für das beste Angebot entscheiden.

T-Mobile, Vodafone und o2 bringen LTE in immer mehr Städte

Die deutschen Netzbetreiber kommen in immer mehr Städte. Dabei ergibt sich immer häufiger die bereits angesprochene Dreifachversorgung mit LTE: Die Deutsche Telekom, Vodafone und o2 konkurrieren in der gleichen Stadt um die Kunden. Aktuelle Beispiel für eine solche LTE-Versorgung sind die Großstädte München, Düsseldorf und Berlin. Anfang Juli 2013 startet o2 dazu in Hamburg, Essen und Duisburg mit 4G. Dann werden auch hier mehrere Anbieter um die Gunst der LTE-Kunden kämpfen.

Im Jahr 2013 möchte dazu noch E-Plus mit 4G auf den Markt kommen. Der Netzbetreiber verfügt dabei nur über die 1800-MHz-Frequenzen, welche vor allem für den LTE-Ausbau in den Städten geeignet sind. 4G-Frequenzen für die ländlichen Regionen (800-MHz) hat der Düsseldorfer Anbieter hingegen nicht erworben. So kann man davon ausgehen, dass E-Plus LTE nur in den Städten anbieten wird. In wenigen Monaten könnten so bereits vier Anbieter in einzelnen Städten um die Gunst der Kunden buhlen. Hier kann man dann auch hoffen, dass der Konkurrenzkampf der Netzbetreiber zu sinkenden Preisen bei den LTE-Tarifen führt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere