Die deutschen LTE-Anbieter im Überblick

In Deutschland gibt es aktuell die LTE-Anbieter T-Mobile, Vodafone und o2. Alle drei Netzbetreiber kamen im Jahr 2011 mit 4G auf den Markt. Vodafone startete im März 2011 als erster 4G-Anbieter mit seinen LTE-Tarifen. Die Deutsche Telekom folgte nur wenige Wochen später mit einem eigenen Angebot. Der LTE-Anbieter o2 starte im Juli 2011 seine 4G-Tarife für zuhause. Genau ein Jahr später kam der Münchner Mobilfunkanbieter auch mit einem Angebot zum mobilen Surfen auf den Markt.

Der vierte deutsche Netzbetreiber E-Plus hat Anfang 2013 angekündigt, noch in diesem Jahr mit LTE zu starten. Ein offizielles Datum für den 4G-Marktstart des Mobilfunkanbieters liegt bisher nicht vor. Ebenso unklar ist noch, wo man mit LTE starten möchte. Man kann jedoch davon ausgehen, dass der LTE-Anbieter als erstes seine Netze aus den 4G-Tests in den Regelbetrieb übernimmt. Tests von E-Plus laufen aktuell in den Städten Düsseldorf, Chemnitz, Bonn, Cloppenburg und Wachtendonk.

Daneben kann man bei 1 & 1 (Vodafone-Netz) und Discotel (o2-Netz) einen LTE-Vertrag abschließen. Dazu könnte bald auch Congstar als Tochterunternehmen der Telekom als LTE-Anbieter starten. Experten gehen dazu davon aus, dass es im Jahr 2013 die ersten Prepaid-Tarife für LTE geben könnte.

Die deutschen LTE-Anbieter im Vergleich

Bei der 4G-Abdeckung deutschlandweit sind die LTE-Anbieter T-Mobile und Vodafone führend. Die Telekom versorgte bis Ende 2012 insgesamt 100 Städte mit LTE und könnte 1000 Weiße Flecken auf dem Land schließen. Der LTE-Anbieter Vodafone deckte Anfang 2013 deutschlandweit eine Fläche von 60 Prozent mit 4G ab. Dazu versorgte man 120 Städte mit LTE. Der Netzbetreiber o2 baute im Vergleich dazu 2012 insgesamt 200 Städte und Gemeinden mit 4G aus.

Jedoch kann man nicht pauschal sagen, welcher der beste LTE-Anbieter ist. Die Netzbetreiber sind regional unterschiedlich vertreten. Es hängt vielmehr vom eigenen Wohnort ab, welcher der ideale 4G-Abieter für jemand ist. Wenn Sie sich für LTE interessieren, können Sie unsere kostenlose und unverbindliche 4G-Verfügbarkeitsabfrage machen. Wir vergleichen die LTE-Anbieter für Sie und finden das beste LTE-Netz an Ihrer Wunschadresse.

LTE-Verfügbarkeit testen:

PLZ        Ort
Straße & Hausnummer
 

Testen Sie in jedem Fall die 4G-Verfügbarkeit an Ihrem Wohnort, bevor Sie sich endgültig für einen LTE-Anbieter entscheiden. Mit unserem unabhängigen 4G-Check gehen Sie auf Nummer sicher, bevor Sie sich an einen langfristigen und kostspieligen LTE-Vertrag binden. Möchten Sie dazu LTE zum mobilen Surfen in der Stadt nutzen, besteht eine gute Chance, dass Sie zwischen zwei Netzbetreibern wählen können. In immer mehr Städten konkurrieren die LTE-Anbieter um die Kunden.

Die Pläne der Netzbetreiber

LTE-Versorgung-Rene-Schuster-o2
o2-Chef René Schuster: LTE könnte 2013 den Massenmarkt erreichen, Bildquelle: o2

Auch in Zukunft wollen die deutschen 4G-Anbieter den LTE-Ausbau weiter vorantreiben. So möchte Vodafone bis zum Frühjahr 2013 alle 91 Großstädte in Deutschland mit 4G versorgen. Bis Ende 2015 will der Netzbetreiber deutschlandweit ein flächendeckendes LTE-Netz anbieten. Auch der LTE-Anbieter T-Mobile möchte 4G in den nächsten Monaten in vielen Regionen ausbauen, wie man der 3-Monats-Planung auf der LTE-Karte der Telekom entnehmen kann.

Der Netzbetreiber o2 hat bereits angekündigt, im Jahr 2013 mit LTE vermehrt in die Städte zu kommen. Nach der Einschätzung von o2-Chef Schuster könnte 4G in der zweiten Jahreshälfte 2013 bereits den Massenmarkt erreichen. Ob dann auch die Preise für die 4G-Tarife sinken, muss man noch abwarten. Spannend wird auch, mit welchen Preisen der LTE-Anbieter E-Plus 2013 auf den Markt kommt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.